29. April 2022

Endlich konnten wir uns mal wieder treffen – Mitgliederversammlung der Glaserinnung Hamburg

Lesezeit: 2 Minuten

Lange wurde sie geplant und am Ende musste man sich doch noch Gedanken machen, ob die Mitgliederversammlung der Glaserinnung Hamburg überhaupt stattfinden kann. Der Vorstand entschloss sich kurzfristig, die 3G-Regeln einzuführen und so wurde am Eingang von jedem Teilnehmer der Impfnachweis kontrolliert. Zu Beginn der Versammlung, die aus Platzgründen in der Ausbildungswerkstatt stattfand, stellte Obermeister Karsten Sommer fest, dass dies sogar eine 2G-Veranstaltung ist, da alle geimpft seien. Also noch mehr Sicherheit für alle.

Die Krankheitswelle stelle die Organisatoren jedoch vor ein anderes Problem: Zwei der vier Gäste, die für einen Vortrag eingeplant waren, sagten am Vormittag ab und so kurzfristig konnte leider kein Ersatz organisiert werden. So folgten nach den Haushalts- und Kassenprüfungsabstimmungen die noch verbliebenen Gäste mit ihren Vorstellungen:

Jusus Wendorff, Vertreter des Meisterteams, stellt seine Gemeinschaft vor und erklärte den interessierten Zuhörern ausführlich die Vorteile, die eine Mitgliedschaft im Meisterteam hat. Neben den verbesserten Einkaufskonditionen hob Justus Wendorff hervor, dass die Mitglieder bei neuen Lieferanten wie Stammkunden behandelt werden und dadurch sofort alle Vorteile genießen können. Zusätzlich zu diesen Vorteilen ist dem Meisterteam der Erfahrungsaustausch mit anderen Betrieben wichtig. So gibt es Treffen für alle Bereiche, die für Handwerker interessant sind.

Besonders freute sich die Hamburger Glaser auf den Bundesinnungsmeister Michael Wolter. Schon zur letzten – leider abgesagten – Mitgliederversammlung im letzten Jahr hatte er seinen Besuch angekündigt. Nun hat es endlich geklappt. Michael Wolter, Glasermeister aus Brandenburg, berichtete von der Arbeit des Bundesinnungsverbandes und was es aus Hadamar alles Neues gibt. So wurden der neue Verlag und das frisch ans Netz gegangene Glasernetzwerk vorgestellt. Ebenso berichtete er von der Planung der Messe glasstec in 2022 und wünschte sich sehr, dass – sofern sie stattfindet – sich viele Besucher aus dem Glaserhandwerk dort treffen werden.

Nach den beiden Vorträgen ging es raus zum Essen. Der Grillmeister Malte Ströming hatte seinen Grillwagen aufgebaut und versorgte alle Gäste mit leckerem Fleisch, Würstchen und Kartoffelsalat. Genau so mochten es die hungrigen Handwerker. Nebenbei gab es dann die lang ersehnten Gespräche untereinander. Man merkte schnell, dass sich alle darüber freuen, nach so langer Zeit den einen oder anderen Kollegen wiederzusehen. Wir freuen uns schon auf das Frühjahr. Dann können wir (hoffentlich) endlich wieder zu einem tollen Hoffest einladen.

Rubrik:
Geschrieben von
Extern
Diesen Beitrag teilen auf:
Weitere Artikel aus der Rubrik:
editionglas-logo
magnifiercross